Grossen Wert auf tiergerechte Aufzucht

Mit über 120 Schweizer Bauernhöfen ziehen wir Poulets und Truten auf. Für uns liegt ein weiterer Hauptfokus auf einer tiergerechten Haltung. Dafür setzen wir auf zwei höchst anspruchsvolle Haltungskonzepte, die überzeugen.

BTS als Standard

Die frifag märwil ag legt grossen Wert auf die besonders tier- und umweltgerechte Geflügelhaltung. Mit dem fortschrittlichen Tierhaltungskonzept «BTS» (besonders tierfreundliche Stallhaltungssysteme) erfüllen alle eingebundenen Mastbetriebe die hohen Anforderungen des Tierwohles an die Aufzucht von Mastgeflügel in höchstem Masse. Die Haltung der Poulets nach dem Prinzip «BTS» beruht auf freundlichen Ställen mit Tageslicht, erhöhten Sitzgelegenheiten und kontrolliertem Auslauf in den Wintergarten. Die Poulets können direkt vom Stall in den gedeckten Aussenbereich gelangen, der mindestens 20 Prozent der Stallfläche ausmacht. Grosszügig angelegte Fensterflächen sorgen für ausreichend Tageslicht und schaffen einen natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus, der sich positiv auf das Wohlbefinden der Tiere auswirkt. In den Ställen steht ihnen ein Ruhebereich mit Sitzgelegenheiten auf verschiedenen Ebenen zur Verfügung. Die Poulets wachsen auf den Bauernhöfen in einem äusserst angenehmen Umfeld auf.

Mit einem Marktanteil von 90 Prozent der Trutenfleischproduktion aus Schweizer Herkunft ist die frifag märwil ag marktführend. Auch bei der artgerechten Aufzucht der Truten gehen wir keine Kompromisse ein. Die Tiere der frifag märwil ag wachsen nach den strengen Richtlinien des Tierhaltungskonzepts «RAUS» (regelmässiger Auslauf im Freien) auf.

Auslaufhaltung «RAUS» für Truten

Bei der Auslaufhaltung «RAUS» wachsen die Truten in einem artgerechten Umfeld auf. Sie können sich tagsüber auf einer grossen Naturwiese frei bewegen und ihre natürlichen Verhaltensweisen ausleben. Als Weide im Freien steht ihnen die doppelte Stallfläche zur Verfügung. Am Abend und in der Nacht sind die Tiere in Ställen untergebracht. Die Bewirtschaftung der Bauernhöfe, auf denen die Truten leben, erfolgt nach ÖLN-Richtlinien.

Damit unsere hohen Ansprüche an die Aufzucht auch erfüllt werden, beraten wir die Bauern in allen Bereichen. Hier beginnt für uns die Verantwortung gegen über unseren Kunden.

Bauernhöfe mit strengen Richtlinien

Damit ein Bauernhof ins Tierhaltungskonzept der frifag märwil ag aufgenommen wird, hat er strenge Aufnahmekriterien und Richtlinien für den ökologischen Leistungsnachweis «ÖLN» zu erfüllen. Die Verantwortung gegenüber Kunden und Konsumenten beginnt bei den Mästern mit täglicher Selbstkontrolle in Form von Gesundheitsüberwachung der Tiere sowie der Prüfung von Temperatur, Luft und Einstreu im Stall. Fachleute, Spezialisten und Tierärzte der frifag märwil ag unterstützen die Bauern bei der Aufzucht und Tierhaltung.

Kontrolle und Beratung durch Spezialisten

Die frifag märwil ag beschäftigt eigene Spezialisten für die fachgerechte Überwachung der Geflügelaufzucht. So führt zum Beispiel der Beratungsdienst die internen Kontrollen in den Aufzuchtsbetrieben durch. Er hat dabei ein strenges Auge auf den Zustand der Stallungen und die Gesundheit der Tiere. Gleichzeitig steht er den Bauern bei allen Fragen rund um die Geflügelaufzucht beratend zur Seite.