Karin Bernet - Fussballerin aus Leidenschaft

Die 26-jährige Karin Bernet ist Fussballerin aus Leidenschaft. Sie absolvierte die Ausbildung an der Sportschule Bürglen sowie am Ausbildungszentrum für Mädchen des Schweizerischen Fussballverbandes in Huttwil. Zu diesem Zeitpunkt spielte Karin Bernet mit den Jungs des Team Thurgau und dem FC Staad, bevor sie zum FC St. Gallen wechselte. Nach einer Saison tritt die in Frauenfeld geborene Verteidigerin für die FC Zürich Frauen an bevor sie in die USA auszog, um am Lindsey Wilson College den Liga Titel zu gewinnen. Nach einem Jahr zog es Bernet wieder zurück zu den FC Zürich Frauen, gewann insgesamt sechs Meister- & fünf Cuptitel, bevor sie 2019 wieder zum FC-St.Gallen-Staad zurückkehrte. Mit der U19 Nationalmannschaft bestritt die wirblige Spielerin 12 Partien, davon 3 am U20 FIFA Womens World Cup 2012 in Japan.

Karin Bernet

  • Sportart: Fussball
  • Verein: FC St. Gallen 1879
  • Position: Verteidigung
  • Geburtsdatum: 30.11.1994
  • Wohnort: Mauren
  • Stationen: 
    • FC Zürich Frauen, Lindsey Wilson College, FC St. Gallen, FC Staad, Team Thurgau, FC Weinfelden-Bürglen, U17 / U19 Nationalmannschaft  

FC St. Gallen 1879

Der FC St.Gallen 1879 bewegt die ganze Ostschweiz. Eine Viertelmillion Fans machen sich Jahr für Jahr auf ins Stadion im Westen der Stadt, um mit ihrem FCSG mitzufiebern, mitzuzittern und mitzufeiern.

Ältester Fussballclub der Schweiz

Der FC St.Gallen 1879 kann auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zurückblicken – der Verein wurde bereits 1879 gegründet. Das älteste Dokument datiert vom 19. April 1879; damit ist der FCSG der älteste noch existierende Fussballclub der Schweiz und des gesamten europäischen Festlands. Der FC St. Gallen 1879 ist Fussballgeschichte.

Ein Verein für die ganze Region

Meistertitel 2000, Abstiege 2008 und 2011, grossartige Auftritte auf internationaler Bühne gegen Chelsea und Spartak Moskau – alleine dieses Jahrtausend war ein stetes Auf und Ab für den FC St.Gallen 1879 im Männerfussball. Wie eigentlich die ganze Zeit seit der Gründung. Auf bittere Enttäuschung folgt die pure Euphorie. Doch ob erfolgreich oder nicht, eines bleibt stets gleich: Die Treue und die Verbundenheit der Fans zum und mit dem Verein. Spielt der FCSG gut, ist das Stadion ebenso gut gefüllt, wie wenn es einmal nicht so rund läuft. Jede Saison machen sich eine Viertelmillion Ostschweizerinnen und Ostschweizer auf den Weg in den kybunpark, um den FC St.Gallen 1879 zu sehen und anzufeuern. Eine Loyalität, die ihresgleichen sucht und den Verein zur emotionalsten Sportmarke, zur Identifikationsfigur einer ganzen Region macht. St. Gallen ist Fussballstadt und eine ganze Region.

 

"Der FC St. Gallen schätzt die langjährige Partnerschaft mit der frifag märwil ag sehr."

Ivo Forster, CEO FC St. Gallen

FC St. Gallen 1897 Frauen aus Fusion mit dem FC Staad

Das Frauenteam des FC St. Gallen-Staad entstand 2017 aus der Fusion der ersten Mannschaft des FC Staad mit dem FC St. Gallen 1879. Über 25 Jahre hat man im kleinen Dorfverein auf den Frauenfussball gesetzt und 10 Jahre in der höchsten Schweizer Frauenfussballiga gespielt. Dies im Gegensatz zu vielen Grossclubs mit äusserst bescheidenen Mitteln.Den Trainern gelang es immer wieder viele eigene Nachwuchsspielerinnen in der NLA zu etablieren. Nur so war der Club überlebensfähig. Die U18 konnte bereits zweimal den Schweizer Meistertitel feiern und liess dabei alle Grossclubs hinter sich.

Mit der Fusion spielt das Team nun unter dem Dach des FC St. Gallen 1879. Dabei standen und stehen aktuell diverse Spielerinnen des im Aufgebot des Elite- und U19-Nationalteams. Spielort der Frauenmannschaft des FC St. Gallen 1879 ist das alterwürdige Espenmoos mit einer Kapazität von 5'100 Fans.

 

Fakten

  • Offizieller Vereinsname: FC St.Gallen-Staad
  • Gründungsjahr: 2017 aus Fusion mit dem FC St. Gallen 1879 und FC Staad
  • Sportart: Fussball
  • Ligazugehörigkeit: Axa Women's Super League
  • Standort: St.Gallen
  • Stadion: Espenmoos, Kapazität 5'100 Fans
  • www.fcsg.ch